Berichte unserer Läufer -innen 2019

und meldeten sich mit mehr als 3.500 Halbmarathonis und 1.300 Marathonis zur 22. Laufveranstaltung in Dresen am 18. Okt. an.
Das Wetter war gut, immer wieder mal Wolken, immerhin herrschen noch Temperaturen von mehr als 20 Grad.
Theresia zeigte mit 1:46,36 wieder eine sehr gute Leistung auf der Halbmarathondistanz und belegte Platz 5 in ihrer AK und Platz 86 bei den Frauen.
Albert ging die 10 Km Strecke an und konnte mit knapp unter 47 Minuten dem 3. Platz in seiner AK sogar einen Podiumsplatz erreichen.

Silberhüttenlauf am Sonntag, 13. Okt. bei strahlendem Wetter

Auch wenn einige Sportler dieses Jahr noch den ein oder anderen Lauf als Ziel haben ist es schon Tradition,
jetzt zum 30sten Mal, im „goldenen“ Oktober zum Saisonabschluss den Keplerpfad von der Silberhütte nach Weiden zu laufen. Dazu treffen sich alljährlich, vereinsübergreifend, unter der Regie von Ludwig Kreutzer, ambitionierte Läufer –innen, die es sich zutrauen, wenigstens bis Floss, zum gut bestückten Verpflegungspunkt von Tanja zu gelangen.

Auch dieses Jahr machte sich wieder viele, siehe Bild, auf den herrlichen Herbsttrail und alle kamen nach dem doch anstrengenden Lauf gut versorgt in Weiden an.

 

München - Marathon 2019

Eigentlich ist Siegfried immer am Silberhüttenlauf dabei, aber es stand für ihn noch ein Marathon auf dem Plan. So machte er sich auf nach München für sein Saisonende.
Aber in München war Föhn und hervorragendes Wetter, aber nicht zum Laufen. Trotzem finishte Siegfried die 42,2

km., ungeachtet der Anstrengung und der widrigen Gegebenheiten.

Kurz entschossen meldeten sich auch Uli und Holger Räth auf die 10 km an. Beide konnten wieder gute zeiten und Ergebnisse ableifern.
Uli wurde mit gut 36 min. 14. in der Männerklasse. Holger schaffte mit knapp 39 min. den 8. Platz in seiner AK.

 

Der "Bechtsriether Lauf" findet immer am ersten Wochenende im Oktober statt

und auch diesmal fanden sich wieder einige unserer TBler vor den Toren Weidens ein.

Besonders viele Kindern und Schüler starteten auf den unterschiedlichen Cross-Strecken,
die mehr bergauf und ab und über Wiesen und durch Waldstücke gehen und kein Zuckerschlecken versprechen.

Diesmal war es kühl und auch der Wind war böig, trotzdem machen sich gut 120 Teilnehmer auf die verschieden langen Laufstrecken.

Auf der etwas verkürzten 4,4 km Strecke gewann erwartungsgemäß Kerstin Schmidt, aber unsere Läufer holten die ersten Plätze in den AKs. So wurden Theresia Meier mit 20:25 min., Albert Hölzl in 19:15 min. und Hermann Böhm jeweils erster.

Auf der verkürzten 6 km Strecke gewann Swen Arnold in 21:35 min. und erreichte damit bereits das Ziel, als Klaus Meier erst auf die 2te kurze Runde vom Bolzplatz ablief.
Erste Plätze belegten auf dieser Strecke Michael Eckl 28:24, gefolgt von ebenfalls auf Platz 1 in der AK-50 Stephan Thesing in 28:47 min.
Die AK-55 gewann wieder Georg Koller und Klaus Meier konnte den zweiten Platz ergattern.

Sowohl die Siegerehrung, siehe Bild, als auch die gute gelungene und organisierte Veranstaltung lohnten sich, dabei zu sein.

 

Am 5. Oktober fand auch der 11. Radio Euroherz Park&See-Lauf in Hof statt.

Obwohl sich einige darauf vorbereitet hatten und dabei sein wollten,
schreckte das schlechte Wetter dann ab und so musste Maria Wildenauer
alleine die Fahrt und den Halbmarathon im kalten und verregneten Hof antreten.

Ihr Ausflug hat aber einen sehr guten Abschluss gefunden. Als erste der W55
in 1:44 Std. und als 10. Frau insgesamt erreichte sie überglücklich das Ziel.

 

Den 3. Oktober nutzten unsere Läufer -innen, um am SportScheck-Halbmarathon in Nürnberg dabei zu sein.

Eigentlich versprach das Wetter erst kein läuferfreundliches Umfeld, doch Christine und Max Helgert und auch Roman Michalik ließen sich den jährlichen Event nicht entgehen.

Christine konnte wieder einmal den ersten Platz in ihrer AK belegen in 1:43, knapp dahinter Max mit Platz 7 in der AK55. Christian Jöns konnte die Strecke in 1:48 Std. zurücklegen. Besonders erfreulich war der Auftritt von unserem Roman, der in 1:37 Std. die Ziellinie erreichte.

Erstmals erfolgte die Laufveranstaltung Natur.Vielfalt.Marathon in Tännesberg.

Am Bursweiher fiel der Startschuss über die Strecken von 11, 21 und 42 Kilometer und wie der Name der Veranstaltung schon vermuten lässt, stand der Genuss im Vordergrund.

Auf gut befestigten Forstwegen führte der Rundkurs durch den Tännesberger Staatswald mit erheblichen Höhenmetern. Trotzdem wurden gute Zeiten erzielt und Markus Legat gewann die Halbdistanz in 1:21 Std. Georg Koller brauchte ….

Auf der Marathonstrecke gewann Fabian Schöberl in 3:18 Std. Auch unser "Ultra" Hermann Böhm wollte sich den Lauf in seiner großen Sammlung nicht entgehen lassen.

Insgesamt eine gelungene Premiere, die jetzt schon Lust auf das nächste Mal macht. 

 

18. Landkreis Neustadt Staffellauf am Sa. 14. Sept. in Mantel – Weiherhammer

Dieses Jahr fand der Staffellauf am TG-Sportplatz Weiherhammer – Mantel statt und dabei mussten abwechselnd zwei Rundkurse mit gut 5 Kilometer gelaufen werden.  Der TB hatte wieder zwei Herren, eine Frauen und eine nachträglich gemischte Mannschaft mit jeweils 5 Läufern am Start.

Mit gutem Vorsprung konnten Uli und Holger Räth die letzten zwei Runden angehen und brachten wieder den Gesamtsieg für den TB. Auch die Frauenmannschaft wurde unangefochten erster. Die zusammengestellten Herren Ü60 mit Ludwig K., Robert W., Dieter s., Klaus M., und Reinhold W. wurden bei den Herren 12. gefolgt von der mit Clarissa gemischten Laufgruppe, angeführt von Michael E. und Stefan Th.
Alle Teilnehmer waren sich einig, dass ein und derselbe Start- und Zielpunkt mit zwei verschiedenen Laufstrecken eine hervorragende Lösung für die Stimmung und Zuschauer war.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn diese Art des Staffellaufes in Eslarn geplant wird.

Einen besonderen Lauf hatte sich diesmal Ludwig Kreutzer ausgesucht. 100 Jahre Bauhaus in Weimar.

Bereits am 28. April , etwas zu früh, um die Marathondistanz in Angriff zu nehmen, aber das ganze Umfeld reizte unseren Ludwig und er lief ganz gechillt, wie angekündigt knapp unter 2 Stunden ins Ziel.

Am Samstag den 14. Sept. findet um 10 Uhr am Sportplatz / Turnhallenhallengelände der TSG Weiherhammer - Mantel der 18. Staffellauf des Landkreises Neustadt statt.
Auch unsere Sportler -innen stehen schon in den Startlöchern und wollen auch dieses Ma,l wie alle Jahre, vorne mit dabei sein.

Erfolgreiche Teilnahme der Weidener Läufer beim Waldnaabtal-Crosslauf am Freitag, dem 12. Juli in Falkenberg.
Gesamtsieger und erste Plätze in den Altersklassen für die Weidener Teilnehmer.

Zum 21. Mal fand der sehr beliebte Waldnaabtal-Crosslauf der DJK Falkenberg am Freitag statt.

247 Teilnehmer, davon fast 150 erwachsene Läuferinnen und Läufer gingen die 8,2 Km von Falkenberg über teils enge Wald- und Wiesenwege, über Wurzeln und Felsvorsprünge zur Waldnaabhütte an. Der Rückweg war nicht weniger anstrengend, führte die Strecke doch immer wieder länger bergauf und schnell bergab bis zur letzten Hügel Welle kurz vor dem Zieleinlauf in Falkenberg.
Vor dem Kinder- und Schülerstart prasselte ein starker Regenschauer nieder. Trotzdem schaffte der Veranstalter einen sehr guten und schnellen Ablauf der verschieden langen Strecken, auch ohne größere Verletzungen bei den Teilnehmern.
Die Siegerehrung war ebenso flüssig und professionell organisiert und alle Teilnehmer erhielten gleich vor Ort ihre Urkunde und ein Teilnehmergeschenk.
Schnellster Teilnehmer mit über 2 Minuten Vorsprung war einmal mehr Sven Arnold von der DJK-Weiden mit 30:42 min. gefolgt von Christoph Meier von der DJK Falkenberg und Rainer Hecht RSV-Concordia Windischeschenbach.
Georg Koller vom TB-Weiden wurde gesamt 8ter und 1. In der AK-55. Wolfgang Wild, DJK-Weiden, wurde gesamt 12 und 1. In der AK-50. Danach finishten Peter Fischer als 5. und Jürgen Stiersdörfer als 8. in derselben AK.
Albert Hölzl vom TB-Weiden holte in der AK-60 wieder den 1. Platz, genauso wie Theresia Meier, die den 1. Rang in der W-55 belegte. Dieter Schuster für die SpVgg SV Weiden holte ebenfalls einen 1. Platz in der M-75, noch vor Alfred Lippert für den TB-Weiden in der M65 mit Platz 1.

Weitere Teilnehmer aus Weiden waren Stephan Thesing, Klaus Meier und Herrmann Böhm für den TB, Hans und Elfi Kneidl für den Kunstverein Weiden und die starke Laufgruppe aus Bechtsrieth mit Thomas Gebhardt Reiner Bücherl, Michaela Schönberger-Rother, Uwe Rother und Georg Hartinger.

Insgesamt ein anstrengender Lauf, aber sehr schöne Veranstaltung.