Erfolge Brazilian Jiu Jitsu 2013

Internationale Deutsche Meisterschaft im Brazilian Jiu Jitsu 
Am Wochenende vom 19./20. Okt. fand das alljährige Highlight
des Brazilian Jiu JItsu Bund Deutschland  in Neuried statt.
Rund 400 Kämpfer starteten an 2 Tagen bei der internationalen deutschen Meisterschaft. Vom TB Weiden waren am Sonntag 4 Kämpfer auf der Matte und konnten hervorragende Platzierungen erreichen.


Simon Lazar (-48,3 kg Altersklasse U16) und Johanna Lazar (U10 bis 27,2kg) konnten sich jeweils den ersten Platz sichern.
Stark gefordert wurde Albert Petri -65,1 kg in der U16.
Der TB Judoka konnte sich durch sehr starke Leistungen nach einer Anfangsniederlage
mit 4 Siegen in Reihe durch die Trostrunde kämpfen und damit Bronze erreichen.
Sein Bruder Emilio Petri blieb -36,3 kg in allen Begegnungen ungeschlagen und holte sich nicht nur Gold, sondern auch noch den Technikerpreis
IMG 5451 
Foto: v.li Simon Lazar, Albert Petri, Trainer Stefan Bolleininger, Johanna Lazar, Emilio Petri.

 

Bayrische Meisterschaft im Brazilian Jiu Jitsu in Babenhausen

konnten sich Emilio und Albert Petri in der Jugendklasse 2 Podestplätze sichern.
Den ersten Platz in der Gewichtsklasse -60kg belegte Albert Petri.
Sein Bruder Emilio konnte im Leichtgewicht -36kg einen 3. Platz erreichen. 
Nächstes Ziel für die TB-Kämpfer wird die kommende Internationale Deutsche Meisterschaft im Oktober in Neuried sein.
Dort wird an 2 Wettkampftagen in bis zu 3 Kategorien gekämpft.
Die Männer treten dabei vormittags mit Kimono (Judoanzug), nachmittags ohne Kimono und anschließend in der Open-Kategorie ohne Gewichtslimit an.
20130920 Bra Jiu Jitsu Petri 
Foto: Trainer Stefan Bolleininger, Albert Petri ,Emilio Petri 

Bayrische Meisterschaft "Brazilian Jiu Jitsu" der Männer 2013 in Babenhausen
Bei der Bayrischen Meisterschaft im Brazilian Jiu Jitsu in Babenhausen am 13. 14. Sept. 2013 konnten die Brüder Matveev wieder Top-Platzierungen erkämpfen.
In der Gewichtsklasse bis 82,3 kg holte sich Nikita Matveev den Bayrischen Meistertitel. Artem Matveev stand -76kg ebenfalls im Finale und wurde Vizemeister.
Die beiden TB Weiden Judoka zeigten ein weiteres Mal, daß sie sich auch mit Top- Kampfsportlern aus anderen Disziplinen , wie Sambo, Jiu Jitsu und Submission-Grappling messen können.
Schon den ersten Kampf konnte Artem vorzeitig mit Würgetechnik beenden.
In der zweiten Rund punktete er mit Wurf und Bodentechniken. Auch in der nächsten Begegnung konnte er Vorteile durch Würgetechniken verbuchen und letztendlich mit einem Armhebel gewinnen.
Lediglich im Finale mußte er sich mit der Silbermedaille begnügen.
Nikita startete mit einem 16:0 Punktsieg im ersten Kampf. Die beiden nächsten Begegnungen beendete er vorzeitig mit
Arm und Beinhebeln. Auch im Finale konnte der TBler mit einem 6:0 Sieg klar gewinnen. 
bay Mst Brazilian JIu JItsu
Foto: v.li.  Nikita Matveev, Trainer Stefan Bolleininger, Artem Matveev

12. Internationale Deutsche Meisterschaft 2012 Brazilian Jiu Jitsu
2 TB Weiden Judoka holen 4 Top-Platzierungen
Artem Matveev Internationaler deutscher Meister -76kg
Bei der 12. Internationalen Deutschen Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Neuried konnten die TB-Judoka Nikita und Artem Matveev ein traumhaftes Ergebnis erkämpfen.

An der im KO-System ausgetragenen Meisterschaft im Brazilian Jiu Jitsu traten diesmal an 2 Turniertagen rund 470 Aktive an. Dabei wurden die Sieger in 3 möglichen Kategorien ermittelt. 
Die Kampfdurchgänge werden traditionell mit Kimono (Judoanzug), ohne Kimono (Judoanzug) und in einer "Open Class" ohne Gewichtslimit durchgeführt.
Die beiden TB-Weiden Starter nutzten alle drei Möglichkeiten, um sich mit den besten Kämpfern aus Deutschland und den Nachbarländern zu messen. Nikita Matveev, der amtierende bayrische Meister im Judo Bodenkampf konnte in der Gewichtsklasse bis 82,3 kg(mit Kimono) die Bronzemedaille und einen 5. Platz (ohne Kimono) erkämpfen.
Einen brillianten Tag hatte diesmal sein Bruder Artem, der mit absoluten Spitzenkämpfen begeistern konnte  und als einziger Turnierkämpfer gleich in allen 3 Klassen eine Medaille errang.
Neben dem IDM Titel in der Klasse -76kg (mit Kimono) holte sich Artem Matveev auch den Vizetitel -73,5 kg (ohne Kimono).  Trotz Gewichtsnachteil zwischen 15 bis 25 Kilo zu den anderen Platzierten setzte Artem mit einem absolut
erstaunlichen 3. Platz in der "Open Class" dieser Leistung noch die Krone auf.
Über dieses Traumergebnis freute sich vor allem auch TB-Trainer Stefan Bolleininger, der 2009 den ersten Grundstein zum freundschaftlichen Austausch der Weidner Judoka mit dem stark expandierendem Brazilian Jiu Jitsu Verband legte.

PB200031 
Foto: Nikita Matveev ,Trainer Stefan Bolleininger, Artem Matveev
  

Süddeutsche Meisterschaft Brazilian Jiu Jiutsu in Augsburg 
Auch in diesem Jahr haben einige TB-Judoka die Gelegenheit genutzt,
bei der Süddeutschen Meisterschaft des Nachbarverbandes,  dem Brazilian Jiu-Jitsu Bund Deutschland
zu starten. Die Titelkämpfe der südamerikanischen JudoVariante wurden in Augsburg ausgetragen.
In der Männerklasse startete Artem Matveev, der mit insgesamt 2 Siegen und 2 Niederlagen  knapp
an den Medaillenrängen vorbeischrammte. Besser lief es bei seinem Bruder Nikita, der eine Gewichtsklasse höher
die Bronzemedaille erreichte. Er mußte sich beim Kampf um den Einzug ins Finale nur hachdünn dem späteren
Erstplazierten geschlagen geben.
Bei den Jugendlichen U13 erreichte Emilio Petri jeweils Rang 2 in der regulären und der Open Class.
Er wurde für seine guten Aktionen zudem mit dem Technikerpreis ausgezeichnet.
Sebastian Krauß holte in der gleichen Gruppe den Meistertitel und einen dritten Platz in der offenen Klasse.
Eine Altersgruppe höher wurde Albert Petri ebenfalls Süddeutscher Meister und Dritter der Allkategorie .
Mit einem Vizetitel in der U17 konnte Lukas Bertelshofer das erfreuliche Ergebnis unterstreichen.
Sueddeut-brazil_Jiu2012

v.li.Sebastian Krauß, Nikita Matveev, Emilio Petri, Artem Matveev, Lukas Bertelshofer, Albert Petri, Trainer Stefan Bolleininger

Freundschaftsbesuch der TB Weiden Judoabteilung 2011

zur IDM des Brazilian Jiu Jitsu  wird traumhafter Erfolg

Die Judoabteilung des TB Weiden nutzte die Herbstferien zu einem Freundschaftsbesuch bei der Internationalen Deutschen Meisterschaftdes Brazilian Jiu Jitsu Bundes in Neuried vom 04.-06.11.2011

Das “Brazilian Jiu Jitsu“, kurz auch BJJ genannt, ist die südamerikanische Variantedes japanischen “Kano -Jiu Jitsu“.

Der Gründungsvater Jigoro Kano machte sein Jiu Jitsu später unter dem Namen “Kodokan Judo“  weltbekannt.
Das BJJ hingegen gelangte durch die Familie Gracie , die Begründer der Ultimate Fighting Champianships, kurz „UFC“ genannt, auch als “Gracie Jiu Jitsu“ zu Weltruhm.
Unter BJJ und Judo versteht man heute vorrangig die sportlichen Ableger
des Jiu Jitsu, die sich eigentlich nur durch ihr Reglement  unterscheiden.

Unter den über 370  Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und Belgien konnten die Judoka des TB Weiden am Samstag und Sonntag hervorragende Platzierungen erkämpfen.

Die Bronzemedaille holten sich - 63kg Alexander Scharlo und - 44kg Thomas Scharlo.
Vizemeister in der hart umkämpften Männerklasse –82kg wurde Nikita Matveev.
Sein Bruder Artem schied trotz guter Auftaktkämpfe –76kg im dritten Kampf aus.
Simon Lazar holte sich in der Jugend – 38kg ebenfalls Silber. In der gleichen Klasse war auch Timo Hanauer am Start, der sich aber in zwei harten Kämpfen leider hauchdünn geschlagen geben musste.
Ein TB- Weiden- Finale unter Brüdern fand dann in der 34kg-Klasse statt. Hier errang Uli Räth Gold und  Sebastian Räth die Silbermedaille.
Einen weiteren “Internationalen Deutschen Meistertitel“ holten sich –44kg Richard Schneider und der jüngste Nachwuchskämpfer Sebastian Krauß – 28kg.
Bei den Mädchen konnte Hanna Kuchel –34kg und Lucie Baltzer –44kg ebenfalls
einen 1. Platz beisteuern.
Mit den Technik-Ehrenpreisen wurden am Samstag Nikita Matveev und am Sonntag Simon Lazar ausgezeichnet.
Weitere Ehrenpreise gingen bei den offenen Freundschaftskämpfen an Khalid Mikkaoui , Hanna Kuchel und Richard Schneider, der mit 5 Siegen in Folge auch hier ungeschlagen blieb.

Die  geplante Ferienaktion von TB –Trainer Stefan Bolleininger

wurde ein unerwarteter Medaillenregen.
Hier die Starter u. Finalisten v. Sonntag.
 
 
 
Hinten v.links: Lucie Baltzer, Hanna Kuchel, Richard Schneider,
Trainer Stefan Bolleininger, Simon Lazar, Thomas Scharlo, Alexander Scharlo.
Vorne v.links: Sebi Räth, Sebastian Krauß und Uli Räth